Bears Garlic Time

posted in // Allgemein
author// hb
03-28-180

Der Bärlauch (engl. Bears Garlic od. Ramsos)

Wie kam der Bärlauch zu seinem Namen? Lauch kennen wir alle. Bären zumindest von Bildern. Mit einem Lauch verbindet ihn eigentlich nur der etwas dickere Stängel an dem die Blüte erscheint, die sich meist im Mai öffnet.
Der wissenschaftliche Name für ihn lautet: „Allium ursinum“, somit sind seine Verwandten auch Schnittlauch und Zwiebeln. Was aber hat Bärlauch mit einem Bären zu tun?
Man erzählt sich Geschichten darüber, dass zu der Zeit als noch wilde Bären in unseren Wäldern lebten, der Bärlauch für sie nach ihrem Winterschlaf eine ihrer Nahrungsquellen war.
Im Bärlauch befindet sich der Wirkstoff Allicin, der antibiotisch wirkt, sowie ätherische Öle, Vitamin C, Eisen, Magnesium, Mangan und noch so einiges an lebenswichtigen Mineralien. Außerdem wirkt Bärlauch noch besser als Knoblauch, Arteriosklerose und den daraus entstehenden Erkrankungen entgegen. Die Bären wussten was gut und gesundheitsfördernd für sie war und was für sie gut war – kann dem Menschen nicht schaden.

Hier geht zu unserer „Special Card“

Add a comment


Monthly Specials
Bears Garlic Soup with Croutons

Bärlauchsuppe mit geröstete Brotwürfel

Pulled Pork Burger

Schweinschulter mit Rub mariniert, in Hickoryrauch gegart, mit selbstgemachter BBQ Sauce verfeinert, Classic Coleslaw und karamellisierten Zwiebeln, dazu French Fries

Rocky's Special Bears Garlic Burger 8oz

Rocky Burger 8oz mit gebratenem Speck und Bärlauch, dazu Chips

Jack´s Striploin Steak On Fire

Flambierte Beiried (10oz - 285gr) in Whiskeymarinade

Coconut Panna Cotta with exotic Fruits

Kokos Panna Cotta mit exotischen Früchten